Tipps und Informationen zur Reise nach Estland

Während einer Reise haben Sie wahrscheinlich das Gefühl der Unsicherheit erlebt, das sich aus dem Fehlen von Wissen darüber, was vor Ihnen liegt, ergibt. Ist das Hotel wie auf der Website angekündigt barrierefrei ? Wo kann ich Informationen über barrierefreie Verkehrsmittel finden, falls ich nichts darüber im Internet erfahren konnte, oder es keine verständliche Auskunft über die Tauglichkeit des öffentlichen Personennahverkehrs gab ? Wie ist die Situation der Barrierefreiheit für ein selbstbestimmtes Reisen für alle in den Straßen und sind die verschiedenen örtlichen touristischen Attraktionen für jeden zugänglich ? Und wie kann man sicher sein, dass alles gut geht, falls niemand am Flughafen oder Hafen wartet oder hilft ? Was klar ist, ist, dass man sich immer wenn man ein neues Land besucht, dem Risiko hohen Stress und Hilflosigkeit aussetzt. Wie die Situation in Estland ist, das können Sie weiter unten erfahren.

Ein kurzer Überblick zur Barrierefreiheit in der Touristinformation und den gesetzlichen Regelungen in Estland

Gesetzliche Regelungen für den estnischen Tourismus wurden mit dem Tourismusgesetz getroffen, welches im Jahr 2001 in Kraft gesetzt wurde. In diesem Gesetz sind die Rechte von Menschen mit speziellem Bedarf mit keinem Wort erwähnt, jedoch gibt es spezielle Vorschriften im Baugesetz des Ministeriums für Wirtschaftliche Angelegenheiten und Kommunikation aus dem Jahr 2002. Diese Anordnung trägt den Titel “Erfordernisse zur Sicherung der Mobilität in öffentlichen Gebäuden für Menschen mit Mobilitäts-, Seh- und Hörbeeinträchtigungen” (leider ist das nur in estnischer Sprache verfügbar, aber Sie können etwas mehr Informationen darüber in englischer Sprache auf unserer Website Accessible Tourism in Estonia) nachlesen. Somit ist dieses Gesetz zur Grundlage für den Bau oder das Renovieren öffentlicher Gebäude und ihre Anpassung an die Bedürfnisse und Interessen der Nutzerinnen und Nutzer geworden. Da die meisten Hotels, Einkaufscenter, das Straßennetzwerk, öffentliche Gebäude wie Theater, Kinos Konzerthallen, Museen entweder innerhalb der letzten zehn Jahre renoviert oder gebaut wurden, sind sie barrierefrei zugänglich.

Nationale und örtliche touristische Informationen für Personen mit speziellem Bedarf.

Die estnische Tourismuspolitik wird von der Estnischen Tourismuskammer (ein Unternehmen in Estland) geleitet, das auch die offizielle estnische touristische Informationswebsite betreibt und entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Estnischen Verband für Mobilitätseinschränkungen hat die Estnische Tourismuskammer auf ihrer Website einen kurzen Überblick der Barrierefreiheits-Situation in Estland gesammelt. Auf der Website “Freiheit der Mobilität” kann man sich mit Objekten bekannt machen, die hinsichtlich der Barrierefreiheit geprüft wurden. Um diese Information und ihre Verbreitung zu unterstützen, können Sie die entsprechenden Informationen und Wege auf der Internetseite von Accessible Baltics finden. Wir empfehlen, diese Informationen sorgfältig zu lesen, wenn Sie Ihre Reise nach Estland planen. Zugleich möchten wir die Aufmerksamkeit auf die Tatsache richten, dass sich in Estland leider noch keine sogenannte “gute Beispiele” des barrierefreien Tourismus herausgebildet haben, die lokalen Service-Anbietern helfen könnten, ständigen den gleichen Standards im Service für Menschen mit speziellem Bedarf und der Entwicklung der physischen Umwelt zu folgen. Daher sehen wir oft, zum Beispiel auf der offiziellen estnischen Tourismus-Website, dass Service-Anbieter, die keine oder nur geringe Erfahrung oder Wissen hinsichtlich des Angebotes von Qualitätsdienstleistungen haben, dennoch bereits beworben werden. Zum Beispiel bei den vielen Angeboten von estnischen Spa’s und Wellnesscenter ist die große Mehrheit von ihnen dennoch weit davon entfernt, völlig barrierefrei zu sein. Abgesehen von Hotels in größeren Städten ist es ziemlich schwierig, eine Unterkunft von hoher Qualität auch in idyllischer Landschaft zu finden, die den Ansprüchen von Rollstuhlnutzern gerecht wird. Deshalb empfehlen wir, sich im Vorfeld Verbindung mit dem Anbieter der Unterkunft aufzunehmen und ihre wirkliche Eignung herauszufinden – sie könnten eine unterschiedliche Konzeption für die Raumgestaltung haben. Unübersehbar ist aber: Servicequalität und Standards der Barrierefreiheit bekommen immer mehr Aufmerksamkeit und das Niveau der Angebote wächst schnell.

Wenn Sie eine Reise planen, dann sollten sie sich stets fragen, ob die unterschiedlichen Internetseiten ausreichend Antworten auf Ihre Fragen geben, beziehungsweise die Erwartungen aufzeigen, Assistenz und zusätzliche Garantien von jemanden zu bekommen, der sowohl auf Tourismus orientiert ist, als auch darauf, die Bedürfnisse und Erwartungen von Menschen mit speziellem Bedarf zu verstehen und zu befriedigen. Falls das der Fall ist, dann stehen wir Ihnen immer zur Seite.